Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 41: Titan

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Es ist wieder an der Zeit für die spannenden Destiny-Welten. Ich habe mich wieder hingesetzt und mich auf die Suche nach Interessantem gemacht. Was könnte euch interessieren? Vor einer Weile hatte ich euch um Hilfe gebeten, leider blieb das Feedback dazu noch aus. Schaut doch mal rein, vielleicht habt ihr ja noch die eine oder andere Idee?

Langsam ist es an der Zeit, die Geschichten um Oryx hinter uns zu lassen und uns anderen Themen zuzuwenden. Beginnen wir in dieser Woche einmal damit, uns für unsere Hüterklassen zu interessieren. Ich möchte heute gern mehr hinter dem Begriff Titan herausfinden. Denn allein vom Begriff her fallen auch euch sicher viele Trivias ein, da bin ich mir sicher.

Das Thema des heutigen Mythologie-Kapitels lautet also: Titan.

Bevor wir uns mit der Mythologie und den Geschichten hinter dem Begriff beschäftigen, schauen wir uns zunächst einmal den Titanen im Destiny-Universum näher an.

Die ersten Titanen bauten die Mauer und gaben ihr Leben, um sie zu verteidigen. Jetzt stehst du auf derselben Höhe, standhaft und sicher, und beschützt alle, die in deinem Schatten Zuflucht suchen. Du stammst aus einer langen Reihe von Helden, die aus Stärke geschmiedet wurden und opfern. Unsere Feinde mögen tödlich und gnadenlos sein, aber du auch.
– Klassenbeschreibung

Der Titan im Destiny-Universum

Wer von uns kennt nicht die stark gepanzerten Titanen im Destiny-Universum? Groß, stark, mächtig, mit ihren Rüstungen, die Stärke und Ausdauer präsentieren. Sie sind diejenigen, die im Licht des Reisenden glänzen. Der Titan ist einer der drei Hüterklassen und mit absoluter Stärke gesegnet.

Titanen haben das Licht des Reisenden bereits vor langer Zeit verfeinert und diese Fähigkeiten an jede neue Generation von Kämpfern weitergegeben. Ihre Stärke hat die Stadt geboren. Sie haben einen Blutschwur geleistet, um sicherzustellen, dass sie immer stark bleiben. Die Mauer um die Stadt wurde von den ersten Titanen erbaut, um diese mit ihrem Leben zu verteidigen. Die Titanen sind unerschütterlich und souverän und stellen sich absolut jeder Herausforderung.

Sie sind Krieger, heldenhafte Verteidiger des Lichts. Sie kanalisieren die Gaben des Reisenden, um Krieg gegen die Dunkelheit zu führen. Unerschütterlich und sicher stehen Titanen vor jeder Herausforderung und dienen als lebendige, stumpfe Kraftinstrumente des Willens des Reisenden.

Destiny-1-Titan
Strebt nach Ehre. Steht für Hoffnung.
– Grimoire-Beschreibung

Sub-Klassen der Titanen

Alle Hüter haben bestimmte Fähigkeiten, von denen einige vom Reisenden gewährt werden. Diese Fähigkeiten bestimmen unter anderem eine vertikale Bewegungsfähigkeit und eine „Granatentyp“-Fähigkeit. Die Auswirkungen können von Klasse zu Klasse variieren. Weiterhin münden diese Fähigleiten in einer absoluten Kraft, die Ungeheures vermag und als Super bezeichnet wird.

  • Stürmer – „Aus nächster Nähe ist eine Faust besser als jede Waffe.“  Eine Arkus-Kampfklasse mit Schwerpunkt auf Rüstung und Zuschauerkontrolle.
  • Verteidiger„Die Mauer, gegen die die Dunkelheit bricht.“  Eine Verteidigungsklasse, die sowohl zum Abschirmen als auch zum Verstärken des Angriffs eingesetzt wird.
  • Sonnenbrecher„Schmiede die Wut der unsterblichen Sonnen.“  Eine solare Artillerieklasse, die sich auf starke Offensiv-, Wiederherstellungs- und Fähigkeitsfertigkeiten konzentriert. 
  • Sentinel„Tapferes Herz, unerschütterliche Entschlossenheit.“ Eine Leere-Klasse, die sich auf Angriff oder Verteidigung konzentrieren kann.
Was bedeutet es, ein Titan zu sein? Als Titan bist du ein Teil der Stadt – auf eine Weise, die kein 
Warlock oder Jäger verstehen kann. Der Traum der Stadt ruht auf unseren Schultern.
 „
– Kommandant Zavala

Titanen – Orden

Wie jede andere Hüterklasse gibt es auch unter den Titanen verschiedene Vereinigungen, Orden genannt. Hier folgt eine kleine Auflistung dieser bekannten Orden:

Feuerbrecher-Orden

Seine Mitglieder versuchen, die Stadt vor den Kräften der Dunkelheit zu verteidigen. Obwohl der Feuerbrecher-Orden manchmal einer rücksichtslosen Aggression beschuldigt wird, konzentriert sich diese Aggression tatsächlich absichtlich darauf, die Feinde der Stadt zurückzudrängen und ihre Anführer einzeln zu eliminieren, um sie zu schwächen. Zu diesem Zweck bevorzugen Mitglieder des Ordens Rüstungen, die für den harten Frontkampf ausgelegt sind, gegenüber defensiv ausgerichteten Modellen, die von den meisten anderen Titanen bevorzugt werden. Eine der berühmtesten Taten des Ordens war es, während der Sechs Fronten-Schlacht  fünf Meilen Territorium rund um die Stadt von den Gefallenen zurückzugewinnen. Der Orden erhält das siegreiche Feuer aufrecht, eine ewige Flamme, die den unerschütterlichen Antrieb der Feuerbrecher-Titanen überall symbolisiert.

Orden der Ersten Säule

Seine Mitglieder sind dafür bekannt, dass sie im gesamten Sonnensystem zahlreiche strategische Siege gegen die Dunkelheit errungen haben, jedoch oft auf Kosten ihres Lebens.

Bekannte Mitglieder:

  • Emonda Swale – weiblich – starb in der in der Schlacht ums Kosmodrom
  • Gunnvor, die Dämmerungsruferin – weiblich – starb in der Schlacht im Ozean der Stürme (Mond)
  • Kei-Ying – männlich – starb im Kampf bei Dämmerbruch
  • Luke Romagne – männlich – starb in der Schlacht in der Europäischen Todeszone 
Sie sagen, dass Sie nicht mit diesen Feinden argumentieren können. Ich weiß nicht – meine Waffe und ich scheinen ganz gut zurechtzukommen. „
– Kei-Ying

Pilgerwache

Es ist der älteste aller Titan-Orden, der gegründet wurde, um Flüchtlinge zu schützen, die unter dem Reisenden Schutz suchten, als die Stadt noch gebaut wurde. Legenden besagen, dass die allerersten Titanen diese Verantwortung während des dunklen Zeitalters übernahmen, bevor die Idee der Stadt überhaupt erfunden wurde. Neben der Führung von Flüchtlingen in die Stadt widmet sich die Pilgerwache heute auch der Verteidigung und Unterstützung ihrer Bevölkerung.

Bekannte Mitglieder:
  • Vell Tarlowe – männlich (verstorben) – war für seine Stärke und seinen unerschütterlichen Mut bekannt. Er schloss sich Eris Morns unglückseligem Einsatztrupp an, als sie versuchten, Crota nach der großen Katastrophe zu ermorden.
  • Orin – weiblich – mit ihr werden wir uns später in einem ausführlichen Lore-Artikel befassen.

Steingeborenen-Orden

Er wurde beauftragt, die Stadtmauern zu verteidigen. In all den Krisen, denen die Stadt seit ihrer Gründung ausgesetzt war, hatte der Steingeborenenorden nie versagt.

Während der Roten Schlacht weigerte sich der Steingeborenen-Orden, die Stadtmauern aufzugeben, obwohl alle Wächter ihr Licht verloren hatten. Sie wurden von den Kabalen abgeschlachtet. Der Orden gilt heute als ausgestorben.

Sonnenlegion

Während nichts von ihrer Rolle oder Motivationen bekannt ist, spendeten sie großzügig einen Helm für Roni 55-30, einem neu auferstandenen Titan.

Destiny
Dies ist das erste Mal seit Jahren, dass ich von den Sonnenbrechern gehört habe. Sie waren ein uralter Titanenorden, Träger des Hammers von Sol – unaufhaltsam, wachsam. „
– Kommandant Zavala

Die Sonnenbrecher

Die Sonnenbrecher operierten völlig unabhängig von der Letzten Stadt. Sie zogen es vor, in der Wildnis jenseits der Stadt zu leben und den Kampf direkt den Mächten der Dunkelheit zu überlassen. Sie bestanden ausschließlich aus Titanen der Unterklasse der Sonnenbrecher. Unter der Leitung eines Magistrats von Empyreal boten sie ihre Dienste als Söldner an. Irgendwann vor seinem Exil vermittelte Osiris einen Vertrag zwischen der Vorhut und den Sonnenbrechern, doch Zavala hielt die Bedingungen für unbefriedigend und erhob Einwände gegen sie, was den Groll der Sonnenbrecher auslöste.

Einer der Sonnenbrecher hatte neben Lord Shaxx während der Schlacht am Dämmerbruch gekämpft, im Gegenangriff gegen die Gefallenen.

Während des Besessenen-Krieges sandte ein reuiger Zavala den Hüter auf der Suche nach den Sonnenbrechern zur Ishtar-Akademie auf die Venus, in der Hoffnung, sie für den Konflikt gegen Oryx und seine Besessenen zu gewinnen. Der Hüter entdeckte, dass ein Trupp Sonnenbrecher den Vex verfallen war. Auf dem Weg zum Brennenden Schrein auf Merkur wurde der Hüter von Magistrat Ouros von Empyreal kontaktiert. Dieser zeigte, wie man die Schmiede des Schreins aktiviert, um den Hammer von Sols zu erschaffen. Nachdem der Hüter diese Sub-Klasse wiederentdeckt hatte, nahm er den Mantel eines Sonnenbrechers auf, während Zavala den verlorenen Orden ehrte.

Leider waren auch die Sonnenbrecher zu Beginn der Roten Schlacht der Rotlegion ausgeliefert. Sie kämpften tapfer, aber ohne ihre Licht- oder Auferstehungsfähigkeiten wurden die Sonnenbrecher von der Legion abgeschlachtet, wodurch der einst mächtige Titan-Orden ein Ende fand. Ihr Vermächtnis lebt durch den Hüter weiter.

Bekannte Mitglieder:
  • Aodh – der zweite empyreale Magistrat der Sonnenbrecher. Als Anführer der Sonnenbrecher half Aodh, die Ordensmitglieder zu beraten. Als ein junger Sonnenbrecher namens Ouros sich darüber beschwerte, dass die Schmiede sie trotz des Segens des Lichts nicht erwählte, warnte Aodh sie vor Geduld und dass sie alle ihren Platz auf der Welt hätten und bemerkte, dass Ouros eines Tages der nächste Magistrat von Empyreal sein könnte. Die junge Titanin lachte und erklärte, sie wolle keine verstopfte alte Anführerin sein oder Recht sprechen. Trotz Ouros‘ Verachtung sagte Aodh ihr, dass sie ein Feuer in ihr gesehen hätten. Aodh bemerkte, dass sie die Chance dazu bekommen würde, aber dass ihre Hämmer Kraft in Körper und Geist benötigten und dass sie eines Tages von der Schmiede gesegnet werden würde. Jahre später gab Aodh Ouros ihren Titel als Magistrat der Empyreal weiter und teilte ihr mit, dass ihre Leute ihr bis zum Ende folgen und sich immer daran erinnern werden, dass sie im Licht geschmiedet wurden.
  • Ouros – der dritte (und letzte) Magistrat der Sonnenbrecher. Sie starb vermutlich, als die Rotlegion die Schmiede der Sonnenbrecher auf Merkur angriff und den Befehlzur Auslöschung gab.
  • Liu Feng
Destiny
Als ich Zavala das erste Mal getroffen habe, war ich wirklich eingeschüchtert. Er hat eine Menge zu bieten, weißt du? Aber dann haben wir uns über die Stadt und die Mauern unterhalten 
und darüber, wie wir alle sterben und die neunhundert Dinge, die uns auslöschen wollen. Und ich erkannte, dass er tatsächlich viel beängstigender ist, als die meisten Leute ihm zuschreiben.
 „
– Amanda Holliday

Bekannte Titanen im Destiny-Universum

Commander Zavala

  • Vertreter der Titanenvorhut und Vorhutkommandant der Letzten Stadt. Er ist streng und kompromisslos. Zavalas einziges Ziel ist, die Menschheit in der Letzten Stadt vor allen Bedrohungen zu schützen. Er beaufsichtigt alle militärischen Operationen der Hüter und führte die Hüter sowohl im Besessenen-Krieg als auch in der Roten Schlacht zum Sieg. In der Folge beider Konflikte wurde Zavala zunehmend isolationistisch und widerstrebend, Hüter für Konflikte außerhalb der Letzten Stadt zu verpflichten.

Stellvertretender Kommandeur Sloane

  • Vorhut-Späherin, die die Interessen der Vorhut auf Titan überwacht.
Destiny
Ich bin kein“ Anhänger“ von irgendetwas. Ich glaube, dass die 
Thanatologie nur eine Entschuldigung für Schlaflosigkeit ist und dass 
Ahamkaras für Betrüger sind. Ich finde den akataleptischen Glauben, dass 
Dunkelheit unverständlich ist, um pessimistischer Nihilismus zu sein, und sein Gegenteil – die osirische Position, die Dunkelheit muss verstanden werden – misanthropischer Narzissmus sein. Aber ich werde auch gute Ideen einbringen, wo ich sie bekommen kann. Und Osiris‘ Überzeugung, dass Wächtergeist und Körper geschärft werden können, wenn man ein Schwert schärft, ist eine gute Idee. Muss ich wirklich noch mehr sagen?

– Lord Shaxx

Lord Shaxx 

  • Schmelztiegel-Vorsteher, der die Hüter im PvP-Kampf unterstützt. Während des Dunklen Zeitalters war Shaxx ein Kriegsherr, bis er sich den Eisernen Lords unterwarf, obwohl er die Haltung behielt, die er als Kriegsherr hatte. In den ersten Jahren des Stadtalters reiste er zu dem berühmten Lager, das schließlich die Letzte Stadt wurde. Shaxx kämpfte auch an der Seite von Zavala und Lord Saladin während der Schlacht an den sechs Fronten und war am Bau der Mauer und der Türme der letzten Stadt beteiligt. Er und Zavala wurden Schüler von Saladin, obwohl sie sich nicht den Eisernen Lords anschlossen.

Lord Saladin

  • Er war einer der Gründer des Eisernen Lords. Mehr zu ihm und seinem Wirken im verlinkten Artikel.

Orin 

  • Ein Mitglied der Pilgerwache und Freundin von Mara Sov, die durch die Neun verwandelte Abgesandte.  Mit Orin beschäftigen wir uns in einem späteren Lore-Kapitel.
Destiny
Ich habe mich selbst zerstört, um dies zu tun. Sie haben meinen Geist genommen. Sie sind in meinem Blut und in meinem Gehirn. Aber jetzt gibt es Hoffnung. […] Jetzt ist es getan. Wenn ich wieder spreche, bin ich nicht Kabr.
– Kabr 

Kabr, der Legionlose

  • Ein Titan, der die erste Mission zum Durchbrechen der Gläseren Kammer leitete und die Teile der Vex-Einheiten als Teile seiner Rüstung verwendete. Leider hat die anhaltende Vex-Präsenz in seiner Rüstung Kabrs Gedanken gekostet, aber in seiner letzten Aktion hat er sein ganzes Licht in die Aegis gegossen, eine Waffe, die in der Lage ist, die Schilde des Templers zu durchbrechen. Auch Kabr erhält zu gegebener Zeit ein eigenes Kapitel.

Saint-14

  • Ein legendärer Hüter, der von fast allen, die er getroffen hat, geliebt wurde und der Solkis, Teufel-Kell, getötet hat. Wurde vermisst, nachdem er zu Merkur gereist war, um nach Osiris zu suchen.

Rezyl Azzir

  • Einer der ersten Hüter, der für die Stabilisierung der Stadt verehrt wurde; vermisst, aber später als der gefürchtete Bösewicht Dredgen Yor entlarvt.

Quellen: https://www.destinypedia.com und Destiny Grimoire

Mythologie und Trivia außerhalb von Destiny

Titan – Mythologie

Die Titanen sind in der griechischen Mythologie Riesen in Menschengestalt und ein mächtiges Göttergeschlecht, das in der legendären Goldenen Ära herrschte. Wie die Kyklopen und Hekatoncheiren sind sie Nachkommen der Gaia und des Uranos. Die weiblichen Titanen werden auch Titanide genannt. Vom Titanenkampf zwischen Olympiern, Hekatoncheiren und einer Reihe von Titanen berichtete das verlorene Epos Titanomachie, in welchem sie nach hartem Kampf schließlich besiegt und in die Tiefen der Unterwelt, den Tartaros, getrieben werden.

Sie bilden das älteste Göttergeschlecht der Theogonie der griechischen Mythologie. So nennt Hesiod zwölf Titanen, sechs Söhne und sechs Töchter, die später sechs Paare bilden.

  1. Hyperion – Licht- und Sonnengott, zeugte mit Gattin Theia den Sonnengott Helios, die Mondgöttin Selene und die Göttin der Morgenröte Eos
  2. Iapetos – Gatte der Nymphe Klymene,
  3. Koios – wurde nach der Niederlage gegen die olympischen Götter in den Tartaros gestoßen
  4. Kreios – Gatte der Eurybia
  5. Kronos – Vater des Zeus, wurde nach der Entmannung des Vaters Uranos zum Herrscher der Welt;
  6. Mnemosyne – Mutter der neun Musen
  7. Okeanos – Herr des Ozeans, zeugte mit seiner Schwester und Gattin Tethys die Flussgötter, Meeres- und Quellnymphen
  8. Phoibe – Frau des Koios, Mondgöttin
  9. Rhea – Mutter von Hestia, Demeter, Hera, Hades, Poseidon und Zeus; herrscht mit Gatte Kronos seit dessen Entmachtung auf der Insel der Seligen
  10. Themis – Göttin der Gerechtigkeit und der Ordnung, zweite Gattin des Zeus, sie kennt die Zukunft
  11. Tethys – Meeresgöttin, Gattin des Okeanos,
  12. Theia – Gattin des Hyperion
Fall der Titanen (Cornelis van Haarlem, 1588)

Titan – Mond

Titan ist mit einem Durchmesser von 5150 Kilometern der größte Mond des Planeten Saturn. Deshalb wurde er nach dem Göttergeschlecht der Titanen benannt. Er ist ein Eismond. Nach Ganymed ist er der zweitgrößte Mond im Sonnensystem und der einzige mit einer dichten Gashülle.

Titan wurde 1655 vom niederländischen Astronomen Christiaan Huygens entdeckt. Beobachtungen von der Erde und vom Weltraumteleskop Hubble aus erweiterten das Wissen über ihn. Spektakulär sind insbesondere die Vorbeiflüge einiger Raumsonden seit 1979. Die informativsten Bilder und Messdaten sind bei der Landung der Sonde Huygens im Jahre 2005 erfasst worden.

Die Oberflächentemperatur des Titan ist weitaus niedriger ist als die der Erde. Trotzdem ist er hinsichtlich der dichten, stickstoffreichen Atmosphäre und des Auftretens von Flüssigkeit als der erdähnlichste Himmelskörper des Sonnensystems bekannt. Seine Gashülle ist auf der Oberfläche etwa fünfmal so dicht und der Druck etwa 50% höher als auf der Erde. Sie besteht überwiegend aus Stickstoff und enthält Kohlenwasserstoffe sowie Spuren anderer organischer Verbindungen. Die Oberfläche und die oberste Schicht des Mantels sind aus Eis und Methanhydrat.

Für Leben an der Oberfläche, das auf Wasser basiert, kreist Saturn mit seinen Monden in einer viel zu kalten Gegend um die Sonne. Vorstufen von Leben werden jedoch nicht ausgeschlossen. Unterhalb der Oberfläche befindet sich möglicherweise ein Ozean mit flüssigem Wasser, obgleich die Temperaturen dort unter 0 °C liegen.

Größenvergleich zwischen Titan (unten links), Erdmond (oben links) und Erde

Titan – Element

Titan ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ti und der Ordnungszahl 22. Es gehört zu den Übergangsmetallen und steht im Periodensystem in der 4. Nebengruppe (4. IUPAC-Gruppe) oder Titangruppe. Das Metall ist weiß-metallisch glänzend, hat eine geringe Dichte, ist dehnbar, korrosions- und temperaturbeständig.

Titan wird heute üblicherweise zu den Leichtmetallen gezählt. Mit einer Dichte von 4,50 g/cm3 bei Raumtemperatur ist es deren schwerstes. Es liegt nahe an der heute meist verwendeten Grenze zwischen Leicht- und Schwermetallen von 5 g/cm3, sowie genau an der früher üblichen von 4,5 g/cm3.

In der Erdkruste gehört Titan zu den zehn häufigsten Elementen. Es kommt jedoch fast ausschließlich chemisch gebunden als Bestandteil von Mineralien vor. Aus mehreren Lagerstätten ist jedoch das Auftreten von elementarem Titan nachgewiesen.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/

Epilog

Und damit ist das Ende dieses Mythologie-Kapitels erreicht. Ich hoffe sehr, euch wieder ein wenig Hintergrundwissen vermittelt zu haben.

Ich freue mich schon auf die kommende Woche und darauf, die nächsten Destiny-Mythen aufzudecken.

Seid also wieder mit dabei, wenn sich auch in der nächsten Woche ein weiteres Kapitel in der Reihe Mysterium Destiny öffnet!

Fortsetzung folgt …

Falls ihr die anderen Kapitel verpasst habt oder einfach noch einmal nachlesen wollt: nachfolgend alle bisher erschienenen Kapitel im Mysterium Destiny zum Nachlesen:

Mysterium Destiny

Destiny – Lore

Liebe Leserinnen und Leser, nun seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch Kapitel 41 meiner Mythologie-Reihe gefallen? Welchem Thema sollen wir uns in Kapitel 42 widmen? Ihr könnt natürlich gerne wieder mitbestimmen. Schreibt mir eure Wünsche in den Kommentaren, auf Facebook und Twitter. Und nicht vergessen: Das Destiny-Universum steckt noch immer voller Geschichten und Mythen!

Weitere Beiträge
Luke Smith und die Ursprünge der Raids in Destiny