Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 55: Ley-Linien

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Es ist wieder an der Zeit für die spannenden Destiny-Welten. Nach einer längeren Pause gibt es endlich wieder genug Mythen, über die es zu berichten gibt. Ich habe mich daher heute wieder einmal hingesetzt und mich auf die Suche nach Interessantem gemacht. Was könnte euch interessieren?

Aber, frisch ans Werk! Welches Thema soll es denn diese Woche sein? Nun, ich habe etwas Spannendes für euch entdeckt. Aber wo in der Mythologie bzw. Realität finden wir den Begriff?

Die aktuelle Saison, die Saison der Verlorenen ist nun knapp eine Woche alt, der Showcase hat einen wahren Hype ausgelöst und wir werden direkt wieder mit mythologischen Begriffen überhäuft. Direkt ins Auge gesprungen ist das Thema dieser Woche. Es geht um die Ley-Linien. Diese finden wir tatsächlich nicht nur im Destiny-Universum. Ihr dürft gespannt sein.

Unser Thema des heutigen Mythologie-Kapitels lautet daher: Ley-Linien.

Ley-Linien im Destiny-Universum

Ley-Linien

Hmmm, Ley-Linien…. Ley-Linien? Natürlich, wo sonst als in der träumenden Stadt. Her passen sie natürlich am Besten hin. Nenne ich die träumende Stadt doch gern die Stadt der Elfen, denn an nix anderes erinnert mich die Stadt und ihre Bewohner. Aber dazu mehr im mythologischen Teil.

Wozu aber sind die Ley-Linien in der träumenden Stadt gut? In der Aktivität „Astral-Ausrichtung“ ist es euer Ziel das Ley-Linien-Netzwerk auszurichten um die verlorenen Tech-Hexen von Königin Mara Sov zu finden.

Jede gefundene Techian, jede freigelegte Ley-Linie bringt Mara Sovs Plan der Verwirklichung näher. Sammle weiterhin Parallax-Bogen, führe weitere Astral-Ausrichtungen durch und kartiere die Ley-Linien des Zersplitterten Reiches. Schlussendlich wird Savathûns Wurm exorziert und der wahre Osiris wird zurückgebracht.

Quest: Verschiebung der Ley-Linien

Dafür ist es nötig, sogenannte Anker und Parallax-Bogen zu sammeln. Diese benötigt ihr wiederum für die Parallaxentrajektorie. Hierbei handelt es sich um eine Koordinatenangabe. Diese dient dazu, den Kompass des Wegfinders einzustellen und die Position verlorener Techeuns zu triangulieren. Die benötigten Anker finden ihr überall in der offenen Welt. Hinterlassen werden sie von Techeuns, um Ley-Linien zwischen der Aszendenten-Ebene und unserer Existenzebene zu knüpfen. Stellt euch dazu unser Universum wie einen in Scheiben geschnittenen Würfel vor. Ganz oben liegt unsere reale Welt, ganz unten befindet sich die Aszendenten-Ebene. Dazwischen befinden sich die Ley-Linien, die alle Ebenen miteinander verbinden.

Ley-Linien
Der Wegfinder-Kompass hilft euch bei der Suche nach den Koordinaten.

Auf der nächsten Seite erfahrt ihr, wo wir den Begriff „Ley-Linien“ außerhalb von Destiny finden.